GRABMALE FÜR KINDER

Wir wollen unsere Erfahrungen und unsere Erkenntnisse mit Ihnen teilen.

 

Sich Zeit nehmen

Ein erster, uns sehr wichtiger Punkt ist: Nehmen Sie sich Zeit und überstürzen Sie keine Entscheidung. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Umfeld dazu drängen, sich schnellstmöglich um ein Grabmal oder einen Grabstein zu kümmern.

Für die Gestaltung eines Grabmals/Grabsteins für Ihr Kind braucht es Zeit und evtl. einige Gespräche. Denn das Kindergrabmal soll bei der Trauerbewältigung helfen. Es soll eine positive Wirkung bei den Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden erzeugen. Auch wenn es sich vielleicht ungewöhnlich anhört, aber der Prozess ein Grabmal oder einen Grabstein gemeinsam innerhalb der Familie zu gestalten, kann bei der Trauerbewältigung auswirken.

Unsere Grabmale sind gerade für Kindergräber eine willkommene Alternative zum bisherigen Grabstein, da es in der Gestaltung und der Farbgebung kaum Grenzen gibt.

 

Selbst gestalten

Wir empfehlen, positive Emotionen und Erinnerung als Gestaltungsgrundlage zu nehmen. Schreiben Sie Ihre Gedanken auf, suchen Sie nach Bildern und Gegenständen, Liedern, Farben oder Hobbys, die besonders wichtig für Sie oder das verstorbene Kind waren.

Beziehen Sie Geschwister und Großeltern in die Ideenfindung und den Gestaltungsprozess mit ein. 

So erschaffen Sie ein Grabmal, welches für die Familie, aber auch für jedes Familienmitglied individuell, einen ganz besonderen Ort der Erinnerung symbolisiert.

 

Das Grabmal selber aufbauen

Eine weitere Erkenntnis, die wir gerne weitergeben möchten, ist die Möglichkeit des Selbstaufbaus der Grabmale. Immer wieder durften wir miterleben, wie wichtig und hilfreich es für Eltern und Geschwister ist, zusammen das Grabmal innerhalb der Familie aufbauen zu dürfen. Selbstverständlich unter der Voraussetzung, dass der Friedhof dies genehmigt, möchten wir das jeder Familie ermöglichen. 

Mit etwas handwerklichem Geschick, oder auch gerne mit telefonischem Support durch das BOLLERMANN-Team, ist dies bei uns immer möglich. 

Sollte es vom Friedhof nicht erlaubt werden, bauen wir gerne das Grabmal für Sie auf und Sie können uns mit der Familie dabei begleiten.

 

GRABMALE FÜR KINDER
AUS ROHSTAHL ODER CORTENSTAHL

Zu vielen kindgerechten Motiven wie beispielsweise Tiere, aber auch Fabelwesen wie Wichtel oder Zwerge passt Rohstahl oder Cortenstahl im angerosteten Zustand besonders gut. 
Durch eine Beleuchtung wirkt der rostige Farbton, speziell bei Cortenstahl besonders warm und das Grabmal fügt sich schön in die natürliche Umgebung ein. 
Eine wichtige emotionale Wirkung ist, dass unsere Art von Grabmalen auf Kindergräbern nicht erdrückend wahrgenommen/gefühlt wird, wie es z.B. bei einem großen Grabstein sein kann.
Jedoch lassen sich auch beide Materialien (Stein und Stahl) wunderbar kombinieren, um ein kindgerechtes Grabmal entstehen zu lassen. 
Selbst bei der Grabumrandung kann vieles Umgesetzt und kombiniert werden. Von Kiesel über bunte Steine oder eine klassische Steinumrandung/Stahlumrandung. Sehr viel ist möglich. 

GRABMALE FÜR KINDER
PULVERBESCHICHTET, AUS ROHSTAHL VERZINKT
ODER EDELSTAHL

Durch die farbige Pulverbeschichtung wird deutlich, wie kindgerecht und farbenfroh ein Kindergrabmal gestaltet werden kann.

Hier sind 200 verschiedene Farbtöne in der Gestaltung möglich.

Auch zweifarbige Grabmale können realisiert werden.

Selbst die Handschrift der Eltern oder Geschwister, Hand und/oder Fußabdruck oder farbige Bilder können realisiert werden.

Auch hier ein wunderbarer Effekt, dass alle Grabmale beleuchtet werden können. 

 

 

DER WEG ZU EINEM SCHÖNEN KINDERGRABMAL

Wir möchten Ihnen unsere Vorgehensweise, ein Kindergrabmal selbst zu gestalten, vorstellen. 

 

Sie kontaktieren und wir sprechen miteinander.  Sie teilen uns mit, was Sie sich vorstellen können und was Sie im Kopf haben. Dies muss nichts Konkretes sein. Wir hören zu und erzählen Ihnen, was alles möglich ist.

Was möglich ist, ist meisten mehr als man sich zu Beginn vorstellen kann. 

Nach diesem ersten Gespräch nehmen Sie sich Zeit, machen sich noch einmal Gedanken, skizzieren vielleicht ein Grabmal oder schreiben Ihre Gedanken auf und kommen dann mit ersten Gedanken/Ideen auf uns zu. 

Mit diesen ersten Schritten sind Sie bereits selbst der Gestalter des Grabmals und wir sind lediglich Ihr Werkzeug. Der positive Gestaltungsprozess beginnt und hilft Ihnen unterbewusst oder bewusst in der Trauerbewältigung.

Wir bringen Ihre Ideen zu Papier und Sie erhalten diese per Mail. Sie nehmen sich wieder die Zeit für Korrekturen oder Änderungen. Nach und nach nimmt das Grabmal seine Gestalt an und wird genauso wie Sie sich das vorgestellt haben oder Anfang nicht vorstellen konnten.

Erst wenn Sie das Gefühl haben, dass das Grabmal perfekt ist, können Sie unser Angebot bestätigen. Im nächsten Schritt holen wir für Sie die Genehmigung für die Aufstellung am Friedhof ein. Nach Erhalt der Grabmalgenehmigung, stellen wir Ihnen eine erste Rechnung. Mit der Überweisung der Rechnungssumme beginnen wir mit der Herstellung.

In diesem Moment hören wir oft den Satz von den Eltern des verstorbenen Kindes "wir freuen uns so sehr auf das Grabmal". Eigentlich ein sehr ungewöhnlicher Satz, denn wie kann man sich auf das freuen, was in unseren Köpfen die Endlichkeit symbolisiert und man eigentlich nicht haben möchte.

Wir haben im Laufe unserer Arbeit lernen dürfen, dass dieser Satz etwas sehr besonders ausdrückt. Zusammen haben wir es geschafft, einem Stück Stahl, Holz oder einem Stein so viel Emotionen und Erinnerungen einzuhauchen, dass es uns schon im Gestaltungsprozess bei der Trauer geholfen hat und über all die Jahre guttun wird. 

Das Geheimnis der positiven Wirkung liegt im SELBST MACHEN. 

Beim letzten Schritt, dem Aufbau, kann ebenfalls ein sehr besonderer Moment erzeugt werden. Manche Friedhofsverwaltungen erlauben es, dass das Grabmal im Kreis der Familie errichtet werden kann. Wenn man sich dies zutraut und über handwerkliches Geschickt verfügt, wird man einen Tag erleben, der überaus emotional sein wird. Wir raten dazu, dies zu tun, denn Schluss endlich, wird der Tag guttun und eine eventuell noch stärkere Bindung zur Grabstätte erzeugen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen Sie uns am besten an.