Nachhaltigkeit

BOLLERMANN-Grabmale sind nachhaltig!

Sie werden aus Rohstahl, Cortenstahl und Edelstahl hergestellt, welcher in der EU produziert wird. Produktionsländer sind Deutschland, Österreich und Schweden. Der verwendende Edelstahl wird hauptsächlich in Deutschland produziert. Wir beziehen alle genannten Materialien direkt von unserem Hersteller in Fellbach (bei Stuttgart) um lange Fahrtwege einzusparen. 

Durch die relativ nahen Wege zwischen den Produktionsorten des Rohmaterials, der eigentlichen Herstellung der Grabmale in Süddeutschland und das geringe Gewicht der Materialien (ca. 8-10 mal leichter als ein herkömmlicher Grabstein) versucht BOLLERMANN seine Grabmale nachhaltig herzustellen. Ein BOLLERMANN-Grabmal aus Rohstahl, Cortenstahl oder Edelstahl kann nach 50 oder 100 Jahren dem Altmetall zugeführt werden und ein Bestandteil von neuen Stahlprodukten werden.  

Auch das BOLLERMANN-Team agiert täglich gemäß dem nachhaltigen Gedanken:
 
Die fertigen Grabmale verschicken wir zu unseren Kunden in Verpackungen aus Vollpappe entsprechend dem ökologischen Leitgedanken der Nachhaltigkeit, der Ressourcenschonung und des Rohstoffkreislaufes. Verpackungen sind bei uns zu 99 % aus nachwachsenden Rohstoffen und können im Altpapier entsorgt werden. 

Wird das Grabmal über BOLLERMANN aufgebaut, versuchen wir vor allem weiter entfernte Aufbauten über unsere Partner in ganz Deutschland abzudecken. Umliegende Grabmalaufbauten werden von BOLLERMANN direkt übernommen. Hier achten wir darauf, wenn möglich, Aufbauten miteinander zu verbinden. Beide Vorgehensweisen sparen weitere unnötige Fahrten ein und schont so unsere Umwelt.
 

Fairness

Die Produktionsorte unserer eingesetzten Materialien sind uns und unseren Partnern bekannt. Somit können wir für uns das immer wieder diskutiere Thema der Kinderarbeit im Grabstein Bereich bei unseren Grabmalen glücklicherweise vollumfänglich ausschließen. Wir versichern, dass bei der Herstellung von BOLLERMANN Grabmalen keine Kinderarbeit stattfindet.